Das Hundekind wird 5.

Am 19. Dezember 2011 erblickte Jamie diese Welt. 5 Jahre später feiern wir heute seinen Geburtstag und freuen uns, dass das kleine Baby groß geworden ist. ❤ Meine jährlich-wiederkehrenden Gedanken dazu, was es bedeutet ein Fellknäul in seinem Leben zu haben könnt ihr heute hier lesen: Advertisements

Energietankstelle: Meerluft.

Vorletztes Wochenende war ich mit meinem Mann, dem Hund und einem Freund auf Rømø. Wieso ich wieder einmal gemerkt habe, dass das Meer die beste Energiequelle ist, ich meinen Hund echt verdammt lieb habe und ich jedem, der Stress hat empfehlen kann, einfach mal rauszufahren – darum geht es heute.

43/366.

Seitdem es gestern wieder geschneit hat, sind Jamie und ich ein wenig im Winterschlaf-Modus. Verzeiht uns! ❤

34/366. & 35/366.

Ja, so schrecklich bin ich damals rumgelaufen. Nein, ich bereue nichts. Der kleine Plüschball da neben mir hat heute seinen Todestag – seit 5 Jahren fehlt er mir bereits. Ein ganz komisches Gefühl.

15/366. 16/366. 17/366.

Die letzten Tage stand viel an. Und bevor ich nun drei seperate Posts verfasse, kommt nun eben ein Wochenendpost. Mein Wochenende war sehr schön, hat mir aber auch wieder mal gezeigt, dass man eben „alt“ wird. Dabei meine ich jetzt nicht das „Oh mein Gott ich werde bald dreißig und bekomme deswegen eine Krise.“ sondern…

Vier Jahre schwarzes Fellknäuel.

Heute vor vier Jahren kam Jamie auf die Welt gepurzelt, direkt in mein Herz. Ich kann es gar nicht glauben, wie viel Zeit seitdem vergangen ist, was wir alles erlebt haben und wo wir nun stehen. Happy Birthday kleiner Mann, auch wenn du nicht lesen kannst – das hier ist für dich: