Gedanken zum Montag.

Ihr Lieben,

endlich mal wieder ein Post, in dem ich euch nicht mit Fotos von mir überhäufe, sondern in dem ich einfach nur meine Gedanken loswerden will. Das muss ja auch mal sein. 😀 Zunächst wird dem einen oder anderen sicher aufgefallen sein, dass mein Design neu ist.

Das liegt nicht daran, dass ich unbedingt eine Veränderung wollte, nein, sondern darin, dass WordPress der Meinung war das vorherige Design so zu verändern, dass es weder mein Titelbild, noch mein Menü vernünftig anzeigte. Ich hab alles probiert, aber da ich mich mit HTML und wie das alles heißt leider nicht auskenne, bin ich nun auf ein anderes Design ausgewichen. Das hier gefällt mir auch ganz gut. Doch ich wünsche mir vielleicht für die Zukunft ein komplett anderes, eigenes zu besitzen. Jetzt muss ich nur noch überlegen, ob ich dafür selber lerne, wie man Webseiten programmiert oder ob ich mir jemanden dafür suche. Zweiteres klingt zwar einfacher, aber sicherlich auch teurer. Mal schauen! 🙂

Das Studium läuft soweit mal wieder etwas entspannter. Ich habe vor genau einer Woche eine Hausarbeit in Philosophie abgegeben. Das war so eine, bei der man durchgehend denkt, man ist dumm. Selbst wenn dann zwischendurch mal ein „Aha“ – Moment kommt, wird der relativ schnell wieder zerschmettert. Philosophie und ich sind momentan keine Freunde, dabei hat mir mein Nebenfach am Anfang des Studiums echt viel Spaß gemacht. Ich hoffe das kommt wieder. Im September habe ich noch eine mündliche Prüfung in Philosophie – dafür sollte ich langsam mal anfangen vorzubereiten, damit ich bald mit lernen loslegen kann. Sonst wird das nichts. Stattdessen sitze ich aber am PC, spiele Sims 4, gucke auf meinem Blog, gucke bei Facebook. Tue nichts.

Aufräumen wollte ich auch noch. Ich hab das Ziel mal wieder auszumisten. Ich hab so viel Kram. Bücher, Klamotten, Zettel, Krimskrams – und vieles davon brauche ich einfach nicht mehr. Darum wollte ich unbedingt mal aufräumen. Und geputzt werden will die Wohnung auch. Was man halt alles so machen muss. Aber das sind ja die Dinge, die eh nebenbei erledigt werden.

Die Uni dagegen muss ich bewusst angehen. Bevor ich es wieder vergesse, werde ich gleich mal die Dozentin anschreiben, die eventuell für meine Bachelorarbeit in Frage kommt. Danach schnappe ich mir die Sachen für die mündliche Prüfung und sobald die Unlust durchkommt renne ich mit meinem Hund Jamie durch den Regen. Der perfekte Plan. Heute Abend sehe ich dann die liebe Vanessa. :3

Donnerstag hat mein Papa Geburtstag, Samstag meine Oma. Es steht also viel Essen und Feiern an die Woche. Ein perfekter Ausgleich zum Auswendiglernen von Schiller, Gehlen und Marx.

Ich freue mich inzwischen übrigens schon sehr darauf nächstes Jahr in Bachelor zu haben. Obwohl ich eigentlich mal einen Master angedacht hatte, fällt dieser Plan erstmal ins Wasser. Ich will arbeiten. Was meiner besseres Hälfte einen erstaunten Blick entlockt, ist ein Plan, den auch ich selbst erst glaube, wenn ich ihn umgesetzt habe. Ich möchte nach dem Bachelor Geld verdienen und nebenbei die Zeit haben, an meinem Buch zu schreiben. Endlich endlich endlich.

Habt alle einen tollen Start in die Woche. ❤

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s