Gestern verbrachten wir einen wunderschönen Nachmittag in Riddagshausen. Erst waren wir bei den Rehen und später noch am Wasser. Tiere zu beobachten ist so unglaublich entspannend. So entspannend, dass ich nicht gemerkt habe, wie meine kompletten Beine von Mücken zerstochen wurden. Jetzt sitze ich hier auf dem Sofa und halte mir Kühlkissen auf die Mückenstiche. Aber es hat sich gelohnt, seht selbst:

 

IMG_0183

Welcome in my hood.

IMG_0186

Erstmal putzen.

IMG_0188

Der erste vorsichtige Blickkontakt.

IMG_0195

„Schau mir in die Augen, Kleines.“

Wenn dieses niedliche Wesen weniger als einen Meter vor dir steht und dich einfach nur neugierig anschaut. Mein Herz wurde so warm!

IMG_0208

IMG_0219

Er ist einfach das wunderschönste Tier des Tages gewesen. So so so so niedlich und hübsch und neugierig!

 

Wir haben aber auch noch ein paar andere Fell- und Federnasen getroffen:

IMG_0254

 Der Spiderman unter den Waldtieren: Spiderhörnchen.

 

IMG_0353

Ein nasser Gänsebauch.

IMG_0437

Mama Schwan und ihre flauschige Bande.

 Ich liebe die Natur und ihre Bewohner. Egal ob mit Kamera oder ohne. Zeit im Grünen zu verbringen ist so erholsam und tut der Seele gut. Im Alltagsstress vergisst man oft die kleinen Wunder, die neben uns auch noch in dieser Welt leben.

1 Comment

  1. Das sind echt wunderschöne Bilder*-* ich finde Rehe tolle Tiere und war schon oft in Wildparks, da gibt es immer viel zu sehen und ist ein tolles Erlebnis:)
    Liebe Grüße, Marjana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s